• 05_Vespa_Gtv-Nero-Convinto.jpg
  • GS_220922_Vespa_1404.jpg
  • GS_220922_Vespa_1494.jpg
  • GS_220923_Vespa_5694.jpg
  • GS_220923_Vespa_5852.jpg
  • GS_220923_Vespa_7066.jpg
  • GS_220923_Vespa_7226.jpg
125er-Vespas mit Euro 5+ oder als Elektro für 2024

125er-Vespas mit Euro 5+ oder als Elektro für 2024

Die 125er-Vespas Primavera 125 und Sprint S 125 für das Modelljahr 2024 gibt es mit Euro 5+-konformem Verbrennungsmotor oder als Elektro-Vespa.

Auf der EICMA 2023 enthüllte Piaggio die neuen 125er-Vespas, die für das Modelljahr 2024 eine behutsame Modellpflege erfahren, die die treue Fangemeinde nicht verschreckt. Es bleibt also bei der Stahlkarosse mitsamt Kult-Design.

 

 

Was sind die Unterschiede zwischen Vespa Primavera und Sprint?

Die Primavera hat eine runde Lampe und runde Spiegel, die Sprint eine eckige Lampe und ovale Spiegel. Das war bereits vor der Modellpflege so, und das bleibt auch 2024 so.

Was ist neu an der Vespa Primavera 125 (2024)?

Keine Sorge, an der klassischen und in Deutschland so beliebten Optik ändert sich wenig bis nichts: Im Rahmen der Modellpflege 2024 genehmigt sich die 125er-Vespa ein neues Analog-Digital-Cockpit mit 3 Zoll großem LC-Display – Smartphone-Connectivity gibt’s gegen Aufpreis, LED-Lichter rundum, neue Griffe, eine neue Rückenplatte fürs Beinschild und neu gestaltete Felgen im 5-Speichen-Design. Außerdem werden für Krawatte und Sitzbank neue Materialien verwendet. Die Vespa trägt Krawatte? Ja, umgangssprachlich wird so der schmale Steg auf der Vorderseite des Beinschilds genannt.

Was ist neu an der Vespa Sprint S 125 (2024)?

Fast die gleichen Modellpflegemaßnahmen erfährt die Vespa Sprint S 125, die im Gegensatz zur Primavera aber mit Felgen im 6-Speichen-Design anrollt. Außerdem erwähnt Piaggio nur eine Sprint S 125, woraus wir schließen, dass die bisherige Basis-Variante aus dem Programm genommen wird.

Primavera Tech 125 löst S-Version ab

Auch die Primavera 125-Palette erfährt eine kleine Verschiebung. Die S-Version verschwindet hier – allerdings nur namentlich, denn sie wird umbenannt in Vespa Primavera Tech 125. Als Tech-125er kommt sie mit einem 5-Zoll-TFT-Cockpit mit Pfeilnavigation (bisher 4,3 Zoll). Die Smartphone-Connectivity und die damit einhergehende Möglichkeit für die Sprachsteuerung bleibt, neu hinzu kommt bei der Tech-Version ein Schlüssellos-System.

50er- und 125er-Vespas auch als Elektro-Vespas erhältlich

Die neuen Vespas gibt es nicht nur mit Euro 5+-konformem Verbrenner, sondern auch als Elektro-Vespa – und zwar sowohl als Kleinkraftroller-Ausführung (auf 45 km/h begrenzte Geschwindigkeit) als auch als 70-km/h-Version, erhältlich mit dem Primavera Tech-Ausstattungspaket. Der Elektromotor ist in die Nabe des Hinterrads integriert, während der herausnehmbare Akku unter dem Sitz untergebracht ist. Für beide Elektro-Vespas gibt Piaggio bis zu 100 Kilometer Reichweite und 4 Stunden Ladezeit an.

2024er-Farben Primavera 125, Primavera S, Primavera Tech 125

Die Vespa Primavera 125 ist in Weiß ("Bianco Innocente"), Schwarz ("Nero Convinto"), Grün ("Verde Amabile"), Orange ("Arancio Impulsivo") und Blau ("Blu Energico") erhältlich, jeweils gepaart mit Chrom-Zierelementen. Die Primavera Tech 125 steht in folgenden Lacken zur Wahl: Blau ("Blu Energico Opaco") und Grau ("Grigio Entusiasta"), jeweils mit kontrastreichen Grafiken und neongrünen Zierelementen.

2024er-Farben Vespa Sprint S 125

Die Vespa Sprint S ist in 5 Farben erhältlich: Weiß ("Bianco Innocente"), Schwarz ("Nero Convinto Opaco"), Grün ("Verde Ambizioso"), Rot ("Rosso Coraggioso") und Blau ("Blu Eclettico").

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.